Federal Constitutional Law of Austria 1920, as amended to 2013


Affirmative Action (Broadly)

(2) The Federation, Länder and municipalities subscribe to the de-facto equality of men and women. Measures to promote factual equality of women and men, particularly by eliminating actually existing inequalities, are admissible. 
… (Art. 7)

Citizenship and Nationality

(1) In the following matters legislation is the business of the Federation, execution that of the Länder:
1. nationality;
… (Art. 11)

Jurisdiction and Access

(1) The Constitutional Court pronounces on conflicts of competence
1. between courts and administrative authorities;
2. between ordinary courts and administrative courts or the Higher Administrative Court, as well as between the Constitutional Court itself and all other courts;
3. between the Federation and a Land or between the Länder amongst themselves.
(2) The Constitutional Court furthermore determines at the application of the Federal Government or a Land Government whether an act of legislation or execution falls into the competence of the Federation or the Länder. (Art. 138)

Jurisdiction and Access

(1) The Constitutional Court pronounces on the unconstitutionality
1. of laws
a) upon application by a court;
b) ex officio in so far as the Court would have to apply such a law in a pending suit;
c) when an application alleges direct infringement of personal rights through such unconstitutionality, if the law has become operative for the applicant without the delivery of a judicial decision or the issue of a ruling;
d) on application by an individual party to a suit decided by an ordinary court in first instance and claiming direct infringement of personal rights on grounds of application of an illegal ordinance, seeking legal remedy against such a decision;
2. of Federal laws on application by a Land Government, by one-third of the National Council’s members, or by one-third of the Federal Council’s members;
3. of Land laws on application by the Federal Government, or on application of one-third of the Diet’s members where Land constitutional law provides for such a right of application.
… (Art. 140)

Jurisdiction and Access

(1) The Constitutional Court pronounces on complaints against rulings by an administrative court insofar as the appellant alleges an infringement by the ruling of a constitutionally guaranteed right or the infringement of personal rights on grounds of an illegal ordinance, an illegal pronouncement on the republication of a law (State treaty), an unconstitutional law, or an unlawful State treaty.
… (Art. 144)

Jurisdiction and Access

The Constitutional Court pronounces judgment on contraventions of international law in accordance with the provisions of a special Federal law. (Art. 145)3

Education

(1) Save as provided otherwise in the following paragraphs, legislation and execution in the field of schooling and in the field of education in matters pertaining to pupil and student hostels are the business of the Federation. …
(6) … Admission to public school is open to all without distinction of birth, sex, race, estate, class, language and religion, and in other respects within the limits of the statutory requirements. The same applies analogously to kindergartens, day homes and student hostels.

(7a) The compulsory school attendance is at least nine years and also compulsory vocational school attendance exists. (Art. 14)

Employment Rights and Protection

(1) The Federation has powers of legislation and execution in the following matters:

11. labour legislation in so far as it does not fall under Art. 12; … (Art. 10)

Employment Rights and Protection

(1) In the following matters legislation as regards principles is the business of the Federation, the issue of implementing laws and execution the business of the Länder:

6. labour legislation and the protection of workers and employees in so far as it is a matter of workers and employees engaged in agriculture and forestry.
… (Art. 12)

Equality and Non-Discrimination

(1) All nationals are equal before the law. Privileges based upon birth, sex, estate, class or religion are excluded. …
(2) The Federation, Länder and municipalities subscribe to the de-facto equality of men and women. Measures to promote factual equality of women and men, particularly by eliminating actually existing inequalities, are admissible.
… (Art. 7)

Judicial Protection

(1) The Constitutional Court pronounces on the unconstitutionality
1. of laws

c) when an application alleges direct infringement of personal rights through such unconstitutionality, if the law has become operative for the applicant without the delivery of a judicial decision or the issue of a ruling;
d) on application by an individual party to a suit decided by an ordinary court in first instance and claiming direct infringement of personal rights on grounds of application of an illegal ordinance, seeking legal remedy against such a decision;
… (Art. 140)

Judicial Protection

(1) The Constitutional Court pronounces on complaints against rulings by an administrative court insofar as the appellant alleges an infringement by the ruling of a constitutionally guaranteed right or the infringement of personal rights on grounds of an illegal ordinance, an illegal pronouncement on the republication of a law (State treaty), an unconstitutional law, or an unlawful State treaty. … (Art. 144)

National Human Rights Bodies

(1) Everyone can lodge complaint with the Volksanwaltschaft [Office of the People’s Attorney] against alleged maladministration by the Federation, including its activity as a holder of private rights, in particular for alleged contravention of human rights, provided that they are affected by such maladministration and in so far as they do not or no longer have recourse to legal remedy. All such complaints must be investigated by the Volksanwaltschaft. The complainant shall be informed of the investigation’s outcome and what action, if necessary, has been taken.
(2) The Volksanwaltschaft is ex officio entitled to investigate its suspicions of maladministration by the Federation including its activity as a holder of private rights, in particular its suspicion of contraventions of human rights.
(3) For the protection and promotion of human rights it is incumbent on the Volksanwaltschaft and the commissions it appoints (Art. 148h para 3), within the sphere of administration of the Federation, including its activity as a holder of private rights,
1. to visit and examine the place of an incarceration [Freiheitsentziehung/deprivation of liberty],
2. to observe and also examine the conduct of authorities empowered to exercise direct administrative power and compulsion, and
3. to examine [or] visit facilities and programs for the disabled. … (Art. 148a)

National Human Rights Bodies

(3) For the performance of its tasks in accordance with Art. 148a para 3 the Volksanwaltschaft is to set up commissions and establish a Menschenrechtsbeirats [Human Rights Advisory Board] for consultations. … (Art. 148h)

Indigenous Peoples

(2) The Republic (Federation, Länder and municipalities) subscribe to its linguistic and cultural multiplicity having grown, expressed in the autochthonous ethnic groups. Language and culture, existence and preservation of these ethnic groups are to be respected, safeguarded and to be supported.
… (Art. 8)

Marriage and Family Life

(1) The Federation has powers of legislation and execution in the following matters:

7. … matters pertaining to personal status, including the registration of births, marriages and deaths, and change of name; … (Art. 10)

Marriage and Family Life

(2) Furthermore there is vested in him [The Federal President]—apart from the powers assigned to him in accordance with other provisions of this Constitution—authority:

d) on the petition of parents to declare illegitimate children legitimate.
… (Art. 65)

Participation in Public Life and Institutions

(3) Official designations can be applied in such a way as to indicate the sex of the officer holder. The same holds good for titles, academic degrees and descriptions of occupations.
… (Art. 7)

Participation in Public Life and Institutions

(3) Every male national is liable to military service. Female nationals may render voluntary service in the Federal Army as soldiers and have the right to terminate such service.
… (Art. 9a)

Political Rights and Association

(1) The Federation has powers of legislation and execution in the following matters:
7. … the right of association and assembly; … (Art. 10)

Political Rights and Association

(1) The National Council is elected by the Federal people in accordance with the principles of proportional representation on the basis of equal, direct, personal, free and secret suffrage by men and women who have completed their sixteenth year of life on the day of election.
… (Art. 26)

Political Rights and Association

(2) Entitled to vote in referenda is who possesses the suffrage to the National Council on the day of the referendum.
… (Art. 46)

Head of State

(1) The highest executive authorities are the Federal President, the Federal Ministers and the State Secretaries, and the members of the Land Governments.
… (Art. 19)

Head of State

(1) The Federal President is elected by the Federal people on the basis of equal, direct, personal, free and secret suffrage by men and women having suffrage to the National Council. If there is only one candidate, the election shall take place by way of referendum. Article 26 para 5 to 8 is to be applied accordingly.
(2) The candidate who polls more than half of all valid votes has been elected. If no such majority results, a second ballot takes place. Votes in this can validly be cast only for one of the two candidates who have polled the most votes in the first ballot.
(3) Only a person who is eligible to the National Council and has completed the thirty-fifth year of life on the day of the election can be elected Federal President. … (Art. 60)

Government

(1) The Federal Chancellor, the Vice-Chancellor and the other Federal Ministers are entrusted with the highest administrative business of the Federation in so far as this is not assigned to the Federal President. They constitute as a body the Federal Government under the chairmanship of the Federal Chancellor.
… (Art. 69)

Government

(1) The Federal Chancellor and, on his recommendation, the other members of the Federal Government are appointed by the Federal President. No recommendation is requisite to the dismissal of the Federal Chancellor or the whole Federal Government; the dismissal of individual members of the Federal Government ensues on the recommendation of the Federal Chancellor. The appointment of the Federal Chancellor or the whole Federal Government is countersigned by the newly appointed Federal Chancellor; dismissal requires no countersignature.
(2) Only persons eligible for the National Council can be appointed Federal Chancellor, Vice-Chancellor, or Federal Minister; members of the Federal Government need not belong to the National Council.
… (Art. 70)

Legislature

The legislative power of the Federation is exercised by the National Council jointly with the Federal Council. (Art. 24)

Legislature

(1) The National Council is elected by the Federal people in accordance with the principles of proportional representation on the basis of equal, direct, personal, free and secret suffrage by men and women who have completed their sixteenth year of life on the day of election.

(4) Eligible for election are those being entitled to vote for the National Council, who are in the possession of the Austrian nationality on the key date and have completed their eighteenth year of life on the day of election.
… (Art. 26)

Legislature

(1) Pursuant to the following provisions, the Länder represented in the Federal Council in proportion to the number of nationals in each Land.
(2) The Land with the largest number of citizens delegates twelve members, every other Land as many as the ratio in which its nationals stand to those in the first-mentioned Land, with remainders which exceed half the coefficient counting as full. Every Land is however entitled to a representation of at least three members. A substitute will be appointed for each member.
... (Art. 34)

Legislature

(1) The members of the Federal Council and their substitutes are elected by the Diets for the duration of their respective legislative periods in accordance with the principle of proportional representation but at least one seat must fall to the party having the second largest number of seats in a Diet or, should several parties have the same number of seats, the second highest number of votes at the last election to the Diet. When the claims of several parties are equal, the issue shall be decided by lot.
… (Art. 35)

Property, Inheritance and Land Tenure

(1) The Federation has powers of legislation and execution in the following matters:

6. civil law affairs, including the rules relating to economic association but excluding regulations which render real property transactions, legal acquisition on death by individuals outside the circle of legal heirs not excepted, with aliens and transactions in built-up real property or such as is earmarked for development subject to restrictions by the administrative authorities; …
(2) In Federal laws on the right of succession to undivided farm estate as well as in Federal laws promulgated in accordance with para 1 sub para 10 above Land legislatures can be empowered to issue implementing provisions with respect to individual provisions which must be specifically designated. The provisions of Art. 15 para 6 shall be analogously applied to these Land laws. Execution of the implementing laws issued in such cases lies with the Federation, but the enabling ordinances, in so far as they relate to the implementing provisions of the Land law, need foregoing agreement with the Land government concerned.
… (Art. 10)

Property, Inheritance and Land Tenure

(1) In the following matters legislation as regards principles is the business of the Federation, the issue of implementing laws and execution the business of the Länder:

3. land reform, in particular land consolidation measures and resettlement;
… (Art. 12)

Public Institutions and Services

(1) In the following matters legislation as regards principles is the business of the Federation, the issue of implementing laws and execution the business of the Länder:
1. social welfare; population policy in so far as it does not fall under Art. 10; public social and welfare establishments; maternity, infant and adolescent welfare; … (Art. 12)

Public Institutions and Services

(3) Federation, Länder and municipalities have to aim at the equal status of women and men in the budgeting. (Art. 13)

Public Institutions and Services

(8) In the management of the Federal budgets the principles of striving for efficiency, mainly under respect of the goal of equal treatment of women and men, transparency, efficiency and a true picture of the financial situation of the Federation as much as possible are to be respected.
(9) The more detailed provisions as to the preparation of the Federal Finance Frame Act, the Federal Finance Act and as to the other management of the Federal household shall be settled in conformity with uniform principles in accordance with the provisions of para 8 by Federal law. The latter shall in particular prescribe:
1. the measures for an administration striving for efficiency, especially also under respect of the goal of equal treatment of women and men;
… (Art. 51)

Status of International Law

(1) The Federation and the Länder may conclude agreements among themselves about matters within their respective sphere of competence. The conclusion of such agreements in the name of the Federation is, depending on the subject, incumbent on the Federal Government or the Federal Ministers. Agreements which are to be binding also on the authorities of the Federal legislature can be concluded by the Federal Government only with the approval of the National Council. Art. 50 para 3 shall by analogy be applied to such resolutions of the National Council; they shall be published in the Bundesgesetzblatt [Federal Law Gazette].
(2) Agreements between the Länder can only be made about matters pertaining to their autonomous sphere of competence and must without delay be brought to the Federal Government’s knowledge.
(3) The principles of international law concerning treaties shall apply to agreements within the meaning of para 1 above. The same holds good for agreements within the meaning of para 2 above save as provided otherwise by corresponding constitutional laws of the Länder in question. (Art. 15a)

Status of International Law

(1) In matters within their own sphere of competence the Länder can conclude treaties with states, or their constituent states, bordering on Austria.

(3) Treaties concluded by a Länder in accordance with para 1 above shall be revoked upon request by the Federal Government. If a Länder does not duly comply with this obligation, competence in the matter passes to the Federation.
(4) The Länder are bound to take measures which within their autonomous sphere of competence become necessary for the implementation of international treaties; should a Länder fail to comply punctually with this obligation, competence for such measures, in particular for the issue of the necessary laws, passes to the Federation. A measure taken by the Federation pursuant to this provision, in particular the issue of such a law or the issue of such an ordinance becomes invalid as soon as the Land has taken the requisite action.
… (Art. 16)

Status of International Law

The Constitutional Court pronounces whether state treaties are contrary to law. … (Art. 140a)

Status of International Law

The Constitutional Court pronounces judgment on contraventions of international law in accordance with the provisions of a special Federal law. (Art. 145)

Affirmative Action (Broadly)

(2) Bund, Länder und Gemeinden bekennen sich zur tatsächlichen Gleichstellung von Mann und Frau.
Maßnahmen zur Förderung der faktischen Gleichstellung von Frauen und Männern insbesondere durch Beseitigung tatsächlich bestehender Ungleichheiten sind zulässig.
… (Art. 7)

Citizenship and Nationality

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung, Landessache die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:
1. Staatsbürgerschaft;
… (Art. 11)

Jurisdiction and Access

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Kompetenzkonflikte
1. zwischen Gerichten und Verwaltungsbehörden;
2. zwischen ordentlichen Gerichten und Verwaltungsgerichten oder dem Verwaltungsgerichtshof sowie zwischen dem Verfassungsgerichtshof selbst und allen anderen Gerichten;
3. zwischen dem Bund und einem Land oder zwischen den Ländern untereinander.
(2) Der Verfassungsgerichtshof stellt weiters auf Antrag der Bundesregierung oder einer Landesregierung fest, ob ein Akt der Gesetzgebung oder Vollziehung in die Zuständigkeit des Bundes oder der Länder fällt. (Art. 138)

Jurisdiction and Access

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Verfassungswidrigkeit
1. von Gesetzen
a) auf Antrag eines Gerichtes,
b) von Amts wegen, wenn er das Gesetz in einer bei ihm anhängigen Rechtssache anzuwenden hätte;
c) auf Antrag einer Person, die unmittelbar durch diese Verfassungswidrigkeit in ihren Rechten verletzt zu sein behauptet, wenn das Gesetz ohne Fällung einer gerichtlichen Entscheidung oder ohne Erlassung eines Bescheides für diese Person wirksam geworden ist;
d) auf Antrag einer Person, die als Partei einer von einem ordentlichen Gericht in erster Instanz entschiedenen Rechtssache wegen Anwendung eines verfassungswidrigen Gesetzes in ihren Rechten verletzt zu sein behauptet, aus Anlass eines gegen diese Entscheidung erhobenen Rechtsmittels;
2. von Bundesgesetzen auch auf Antrag einer Landesregierung, eines Drittels der Mitglieder des Nationalrates oder eines Drittels der Mitglieder des Bundesrates;
3. von Landesgesetzen auch auf Antrag der Bundesregierung oder, wenn dies landesverfassungsgesetzlich vorgesehen ist, auf Antrag eines Drittels der Mitglieder des Landtages.
… (Art. 140)

Jurisdiction and Access

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Beschwerden gegen das Erkenntnis eines Verwaltungsgerichtes, soweit der Beschwerdeführer durch das Erkenntnis in einem verfassungsgesetzlich gewährleisteten Recht oder wegen Anwendung einer gesetzwidrigen Verordnung, einer gesetzwidrigen Kundmachung über die Wiederverlautbarung eines Gesetzes (Staatsvertrages), eines verfassungswidrigen Gesetzes oder eines rechtswidrigen Staatsvertrages in seinen Rechten verletzt zu sein behauptet.
… (Art. 144)

Jurisdiction and Access

Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Verletzungen des Völkerrechtes nach den Bestimmungen eines besonderen Bundesgesetzes. (Art. 145)

Education

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung auf dem Gebiet des Schulwesens sowie auf dem Gebiet des Erziehungswesens in den Angelegenheiten der Schüler- und Studentenheime, soweit in den folgenden Absätzen nicht anderes bestimmt ist. …
(6) ... Öffentliche Schulen sind allgemein ohne Unterschied der Geburt, des Geschlechtes, der Rasse, des Standes, der Klasse, der Sprache und des Bekenntnisses, im Übrigen im Rahmen der gesetzlichen Voraussetzungen zugänglich. Das Gleiche gilt sinngemäß für Kindergärten, Horte und Schülerheime.

(7a) Die Schulpflicht beträgt zumindest neun Jahre und es besteht auch Berufsschulpflicht. (Art. 14)

Employment Rights and Protection

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

11. Arbeitsrecht, soweit es nicht unter Art. 12 fällt; … (Art. 10)

Employment Rights and Protection

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung über die Grundsätze, Landessache die Erlassung von Ausführungsgesetzen und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

6. Arbeiterrecht sowie Arbeiter- und Angestelltenschutz, soweit es sich um land- und forstwirtschaftliche Arbeiter und Angestellte handelt.
... (Art. 12)

Equality and Non-Discrimination

(1) Alle Staatsbürger sind vor dem Gesetz gleich. Vorrechte der Geburt, des Geschlechtes, des Standes, der Klasse und des Bekenntnisses sind ausgeschlossen. …
(2) Bund, Länder und Gemeinden bekennen sich zur tatsächlichen Gleichstellung von Mann und Frau. Maßnahmen zur Förderung der faktischen Gleichstellung von Frauen und Männern insbesondere durch Beseitigung tatsächlich bestehender Ungleichheiten sind zulässig.
… (Art. 7)

Judicial Protection

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Verfassungswidrigkeit
1. von Gesetzen

c) auf Antrag einer Person, die unmittelbar durch diese Verfassungswidrigkeit in ihren Rechten verletzt zu sein behauptet, wenn das Gesetz ohne Fällung einer gerichtlichen Entscheidung oder ohne Erlassung eines Bescheides für diese Person wirksam geworden ist;
d) auf Antrag einer Person, die als Partei einer von einem ordentlichen Gericht in erster Instanz entschiedenen Rechtssache wegen Anwendung eines verfassungswidrigen Gesetzes in ihren Rechten verletzt zu sein behauptet, aus Anlass eines gegen diese Entscheidung erhobenen Rechtsmittels;
… (Art. 140)

Judicial Protection

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Beschwerden gegen das Erkenntnis eines Verwaltungsgerichtes, soweit der Beschwerdeführer durch das Erkenntnis in einem verfassungsgesetzlich gewährleisteten Recht oder wegen Anwendung einer gesetzwidrigen Verordnung, einer gesetzwidrigen Kundmachung über die Wiederverlautbarung eines Gesetzes (Staatsvertrages), eines verfassungswidrigen Gesetzes oder eines rechtswidrigen Staatsvertrages in seinen Rechten verletzt zu sein behauptet. … (Art. 144)

National Human Rights Bodies

(1) Jedermann kann sich bei der Volksanwaltschaft wegen behaupteter Missstände in der Verwaltung des Bundes einschließlich dessen Tätigkeit als Träger von Privatrechten, insbesondere wegen einer behaupteten Verletzung in Menschenrechten, beschweren, sofern er von diesen Missständen betroffen ist und soweit ihm ein Rechtsmittel nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht. Jede solche Beschwerde ist von der Volksanwaltschaft zu prüfen. Dem Beschwerdeführer sind das Ergebnis der Prüfung sowie die allenfalls getroffenen Veranlassungen mitzuteilen.
(2) Die Volksanwaltschaft ist berechtigt, von ihr vermutete Missstände in der Verwaltung des Bundes einschließlich dessen Tätigkeit als Träger von Privatrechten, insbesondere von ihr vermutete Verletzungen in Menschenrechten, von Amts wegen zu prüfen.
(3) Zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte obliegt es der Volksanwaltschaft und den von ihr eingesetzten Kommissionen (Art. 148h Abs. 3), im Bereich der Verwaltung des Bundes einschließlich dessen Tätigkeit als Träger von Privatrechten
1. den Ort einer Freiheitsentziehung zu besuchen und zu überprüfen,
2. das Verhalten der zur Ausübung unmittelbarer verwaltungsbehördlicher Befehls- und Zwangsgewalt ermächtigten Organe zu beobachten und begleitend zu überprüfen sowie
3. für Menschen mit Behinderungen bestimmte Einrichtungen und Programme zu überprüfen beziehungsweise zu besuchen. … (Art. 148a)

National Human Rights Bodies

(3) Zur Besorgung der Aufgaben nach Art. 148a Abs. 3 hat die Volksanwaltschaft Kommissionen einzusetzen und einen Menschenrechtsbeirat zu ihrer Beratung einzurichten. … (Art. 148h)

Indigenous Peoples

(2) Die Republik (Bund, Länder und Gemeinden) bekennt sich zu ihrer gewachsenen sprachlichen und kulturellen Vielfalt, die in den autochthonen Volksgruppen zum Ausdruck kommt. Sprache und Kultur, Bestand und Erhaltung dieser Volksgruppen sind zu achten, zu sichern und zu fördern.
… (Art. 8)

Marriage and Family Life

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

7. … Personenstandsangelegenheiten einschließlich des Matrikenwesens und der Namensänderung; … (Art. 10)

Marriage and Family Life

(2) Weiter stehen ihm - außer den ihm nach anderen Bestimmungen dieser Verfassung übertragenen Befugnissen - zu:

d) die Erklärung unehelicher Kinder zu ehelichen auf Ansuchen der Eltern.
… (Art. 65)

Participation in Public Life and Institutions

(3) Amtsbezeichnungen können in der Form verwendet werden, die das Geschlecht des Amtsinhabers oder der Amtsinhaberin zum Ausdruck bringt. Gleiches gilt für Titel, akademische Grade und Berufsbezeichnungen.
… (Art. 7)

Participation in Public Life and Institutions

(3) Jeder männliche Staatsbürger ist wehrpflichtig. Staatsbürgerinnen können freiwillig Dienst im Bundesheer als Soldatinnen leisten und haben das Recht, diesen Dienst zu beenden.
… (Art. 9a)

Political Rights and Association

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:
7. … Vereins- und Versammlungsrecht; … (Art. 10)

Political Rights and Association

(1) Der Nationalrat wird vom Bundesvolk auf Grund des gleichen, unmittelbaren, persönlichen, freien und geheimen Wahlrechtes der Männer und Frauen, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt.
… (Art. 26)

Political Rights and Association

(2) Stimmberechtigt bei Volksabstimmungen ist, wer am Abstimmungstag das Wahlrecht zum Nationalrat besitzt.
… (Art. 46)

Head of State

(1) Die obersten Organe der Vollziehung sind der Bundespräsident, die Bundesminister und Staatssekretäre sowie die Mitglieder der Landesregierungen.
… (Art. 19)

Head of State

(1) Der Bundespräsident wird vom Bundesvolk auf Grund des gleichen, unmittelbaren, persönlichen, freien und geheimen Wahlrechtes der zum Nationalrat wahlberechtigten Männer und Frauen gewählt; stellt sich nur ein Wahlwerber der Wahl, so ist die Wahl in Form einer Abstimmung durchzuführen. Art. 26 Abs. 5 bis 8 ist sinngemäß anzuwenden.
(2) Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte aller gültigen Stimmen für sich hat. Ergibt sich keine solche Mehrheit, so findet ein zweiter Wahlgang statt. Bei diesem können gültigerweise nur für einen der beiden Wahlwerber, die im ersten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten haben, Stimmen abgegeben werden.
(3) Zum Bundespräsidenten kann nur gewählt werden, wer zum Nationalrat wählbar ist und am Wahltag das 35. Lebensjahr vollendet hat. … (Art. 60)

Government

(1) Mit den obersten Verwaltungsgeschäften des Bundes sind, soweit diese nicht dem Bundespräsidenten übertragen sind, der Bundeskanzler, der Vizekanzler und die übrigen Bundesminister betraut. Sie bilden in ihrer Gesamtheit die Bundesregierung unter dem Vorsitz des Bundeskanzlers.
… (Art. 69)

Government

(1) Der Bundeskanzler und auf seinen Vorschlag die übrigen Mitglieder der Bundesregierung werden vom Bundespräsidenten ernannt. Zur Entlassung des Bundeskanzlers oder der gesamten Bundesregierung ist ein Vorschlag nicht erforderlich; die Entlassung einzelner Mitglieder der Bundesregierung erfolgt auf Vorschlag des Bundeskanzlers. Die Gegenzeichnung erfolgt, wenn es sich um die Ernennung des Bundeskanzlers oder der gesamten Bundesregierung handelt, durch den neubestellten Bundeskanzler; die Entlassung bedarf keiner Gegenzeichnung.
(2) Zum Bundeskanzler, Vizekanzler oder Bundesminister kann nur ernannt werden, wer zum Nationalrat wählbar ist; die Mitglieder der Bundesregierung müssen nicht dem Nationalrat angehören.
… (Art. 70)

Legislature

Die Gesetzgebung des Bundes übt der Nationalrat gemeinsam mit dem Bundesrat aus. (Art. 24)

Legislature

(1) Der Nationalrat wird vom Bundesvolk auf Grund des gleichen, unmittelbaren, persönlichen, freien und geheimen Wahlrechtes der Männer und Frauen, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt.

(4) Wählbar sind die zum Nationalrat Wahlberechtigten, die am Stichtag die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen und am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben.
… (Art. 26)

Legislature

(1) Im Bundesrat sind die Länder im Verhältnis zur Bürgerzahl im Land gemäß den folgenden Bestimmungen vertreten.
(2) Das Land mit der größten Bürgerzahl entsendet zwölf, jedes andere Land so viele Mitglieder, als dem Verhältnis seiner Bürgerzahl zur erstangeführten Bürgerzahl entspricht, wobei Reste über die Hälfte der Verhältniszahl als voll gelten. Jedem Land gebührt jedoch eine Vertretung von wenigstens drei Mitgliedern. Für jedes Mitglied wird ein Ersatzmitglied bestellt.
… (Art. 34)

Legislature

(1) Die Mitglieder des Bundesrates und ihre Ersatzmitglieder werden von den Landtagen für die Dauer ihrer Gesetzgebungsperiode nach dem Grundsatz der Verhältniswahl gewählt, jedoch muss wenigstens ein Mandat der Partei zufallen, die die zweithöchste Anzahl von Sitzen im Landtag oder, wenn mehrere Parteien die gleiche Anzahl von Sitzen haben, die zweithöchste Zahl von Wählerstimmen bei der letzten Landtagswahl aufweist. Bei gleichen Ansprüchen mehrerer Parteien entscheidet das Los.
… (Art. 35)

Property, Inheritance and Land Tenure

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

6. Zivilrechtswesen einschließlich des wirtschaftlichen Assoziationswesens, jedoch mit Ausschluss von Regelungen, die den Grundstücksverkehr für Ausländer und den Verkehr mit bebauten oder zur Bebauung bestimmten Grundstücken verwaltungsbehördlichen Beschränkungen unterwerfen, einschließlich des Rechtserwerbes von Todes wegen durch Personen, die nicht zum Kreis der gesetzlichen Erben gehören; ...
(2) In Bundesgesetzen über das bäuerliche Anerbenrecht sowie in den nach Abs. 1 Z 10 ergehenden Bundesgesetzen kann die Landesgesetzgebung ermächtigt werden, zu genau zu bezeichnenden einzelnen Bestimmungen Ausführungsbestimmungen zu erlassen. Für diese Landesgesetze sind die Bestimmungen des Art. 15 Abs. 6 sinngemäß anzuwenden. Die Vollziehung der in solchen Fällen ergehenden Ausführungsgesetze steht dem Bund zu, doch bedürfen die Durchführungsverordnungen, soweit sie sich auf die Ausführungsbestimmungen des Landesgesetzes beziehen, des vorherigen Einvernehmens mit der betreffenden Landesregierung.
… (Art. 10)

Property, Inheritance and Land Tenure

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung über die Grundsätze, Landessache die Erlassung von Ausführungsgesetzen und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

3. Bodenreform, insbesondere agrarische Operationen und Wiederbesiedelung;
… (Art. 12)

Public Institutions and Services

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung über die Grundsätze, Landessache die Erlassung von Ausführungsgesetzen und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:
1. Armenwesen; Bevölkerungspolitik, soweit sie nicht unter Art. 10 fällt; Volkspflegestätten, Mutterschafts-, Säuglings- und Jugendfürsorge; ... (Art. 12)

Public Institutions and Services

(3) Bund, Länder und Gemeinden haben bei der Haushaltsführung die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern anzustreben. (Art. 13)

Public Institutions and Services

(8) Bei der Haushaltsführung des Bundes sind die Grundsätze der Wirkungsorientierung insbesondere auch unter Berücksichtigung des Ziels der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern, der Transparenz, der Effizienz und der möglichst getreuen Darstellung der finanziellen Lage des Bundes zu beachten.
(9) Die näheren Bestimmungen über die Erstellung des Bundesfinanzrahmengesetzes, des Bundesfinanzgesetzes und über die sonstige Haushaltsführung des Bundes sind nach einheitlichen Grundsätzen entsprechend den Bestimmungen des Abs. 8 durch Bundesgesetz zu treffen. In diesem sind insbesondere zu regeln:
1. die Maßnahmen für eine wirkungsorientierte Verwaltung insbesondere auch unter Berücksichtigung des Ziels der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern;
… (Art. 51)

Status of International Law

(1) Bund und Länder können untereinander Vereinbarungen über Angelegenheiten ihres jeweiligen Wirkungsbereiches schließen. Der Abschluss solcher Vereinbarungen namens des Bundes obliegt je nach dem Gegenstand der Bundesregierung oder den Bundesministern. Vereinbarungen, die auch die Organe der Bundesgesetzgebung binden sollen, dürfen nur von der Bundesregierung mit Genehmigung des Nationalrates abgeschlossen werden, wobei Art. 50 Abs. 3 auf solche Beschlüsse des Nationalrates sinngemäß anzuwenden ist; sie sind im Bundesgesetzblatt kundzumachen.
(2) Vereinbarungen der Länder untereinander können nur über Angelegenheiten ihres selbständigen Wirkungsbereiches getroffen werden und sind der Bundesregierung unverzüglich zur Kenntnis zu bringen. (3) Die Grundsätze des völkerrechtlichen Vertragsrechtes sind auf Vereinbarungen im Sinne des Abs. 1 anzuwenden. Das Gleiche gilt auch für Vereinbarungen im Sinne des Abs. 2, soweit nicht durch übereinstimmende Verfassungsgesetze der betreffenden Länder anderes bestimmt ist. (Art. 15a)

Status of International Law

(1) Die Länder können in Angelegenheiten, die in ihren selbständigen Wirkungsbereich fallen, Staatsverträge mit an Österreich angrenzenden Staaten oder deren Teilstaaten abschließen.

(3) Auf Verlangen der Bundesregierung sind Staatsverträge nach Abs. 1 vom Land zu kündigen. Kommt ein Land dieser Verpflichtung nicht rechtzeitig nach, so geht die Zuständigkeit dazu auf den Bund über.
(4) Die Länder sind verpflichtet, Maßnahmen zu treffen, die in ihrem selbständigen Wirkungsbereich zur Durchführung von Staatsverträgen erforderlich werden; kommt ein Land dieser Verpflichtung nicht rechtzeitig nach, so geht die Zuständigkeit zu solchen Maßnahmen, insbesondere zur Erlassung der notwendigen Gesetze, auf den Bund über. Eine gemäß dieser Bestimmung vom Bund getroffene Maßnahme, insbesondere ein solcherart erlassenes Gesetz oder eine solcherart erlassene Verordnung, tritt außer Kraft, sobald das Land die erforderlichen Maßnahmen getroffen hat.
… (Art. 16)

Status of International Law

Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Rechtswidrigkeit von Staatsverträgen. … (Art. 140a)

Status of International Law

Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Verletzungen des Völkerrechtes nach den Bestimmungen eines besonderen Bundesgesetzes. (Art. 145)

Affirmative Action (Broadly)

English

(2) The Federation, Länder and municipalities subscribe to the de-facto equality of men and women. Measures to promote factual equality of women and men, particularly by eliminating actually existing inequalities, are admissible. 
… (Art. 7)

German

(2) Bund, Länder und Gemeinden bekennen sich zur tatsächlichen Gleichstellung von Mann und Frau.
Maßnahmen zur Förderung der faktischen Gleichstellung von Frauen und Männern insbesondere durch Beseitigung tatsächlich bestehender Ungleichheiten sind zulässig.
… (Art. 7)

Citizenship and Nationality

English

(1) In the following matters legislation is the business of the Federation, execution that of the Länder:
1. nationality;
… (Art. 11)

German

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung, Landessache die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:
1. Staatsbürgerschaft;
… (Art. 11)

Jurisdiction and Access

English

(1) The Constitutional Court pronounces on conflicts of competence
1. between courts and administrative authorities;
2. between ordinary courts and administrative courts or the Higher Administrative Court, as well as between the Constitutional Court itself and all other courts;
3. between the Federation and a Land or between the Länder amongst themselves.
(2) The Constitutional Court furthermore determines at the application of the Federal Government or a Land Government whether an act of legislation or execution falls into the competence of the Federation or the Länder. (Art. 138)

German

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Kompetenzkonflikte
1. zwischen Gerichten und Verwaltungsbehörden;
2. zwischen ordentlichen Gerichten und Verwaltungsgerichten oder dem Verwaltungsgerichtshof sowie zwischen dem Verfassungsgerichtshof selbst und allen anderen Gerichten;
3. zwischen dem Bund und einem Land oder zwischen den Ländern untereinander.
(2) Der Verfassungsgerichtshof stellt weiters auf Antrag der Bundesregierung oder einer Landesregierung fest, ob ein Akt der Gesetzgebung oder Vollziehung in die Zuständigkeit des Bundes oder der Länder fällt. (Art. 138)

Jurisdiction and Access

English

(1) The Constitutional Court pronounces on the unconstitutionality
1. of laws
a) upon application by a court;
b) ex officio in so far as the Court would have to apply such a law in a pending suit;
c) when an application alleges direct infringement of personal rights through such unconstitutionality, if the law has become operative for the applicant without the delivery of a judicial decision or the issue of a ruling;
d) on application by an individual party to a suit decided by an ordinary court in first instance and claiming direct infringement of personal rights on grounds of application of an illegal ordinance, seeking legal remedy against such a decision;
2. of Federal laws on application by a Land Government, by one-third of the National Council’s members, or by one-third of the Federal Council’s members;
3. of Land laws on application by the Federal Government, or on application of one-third of the Diet’s members where Land constitutional law provides for such a right of application.
… (Art. 140)

German

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Verfassungswidrigkeit
1. von Gesetzen
a) auf Antrag eines Gerichtes,
b) von Amts wegen, wenn er das Gesetz in einer bei ihm anhängigen Rechtssache anzuwenden hätte;
c) auf Antrag einer Person, die unmittelbar durch diese Verfassungswidrigkeit in ihren Rechten verletzt zu sein behauptet, wenn das Gesetz ohne Fällung einer gerichtlichen Entscheidung oder ohne Erlassung eines Bescheides für diese Person wirksam geworden ist;
d) auf Antrag einer Person, die als Partei einer von einem ordentlichen Gericht in erster Instanz entschiedenen Rechtssache wegen Anwendung eines verfassungswidrigen Gesetzes in ihren Rechten verletzt zu sein behauptet, aus Anlass eines gegen diese Entscheidung erhobenen Rechtsmittels;
2. von Bundesgesetzen auch auf Antrag einer Landesregierung, eines Drittels der Mitglieder des Nationalrates oder eines Drittels der Mitglieder des Bundesrates;
3. von Landesgesetzen auch auf Antrag der Bundesregierung oder, wenn dies landesverfassungsgesetzlich vorgesehen ist, auf Antrag eines Drittels der Mitglieder des Landtages.
… (Art. 140)

Jurisdiction and Access

English

(1) The Constitutional Court pronounces on complaints against rulings by an administrative court insofar as the appellant alleges an infringement by the ruling of a constitutionally guaranteed right or the infringement of personal rights on grounds of an illegal ordinance, an illegal pronouncement on the republication of a law (State treaty), an unconstitutional law, or an unlawful State treaty.
… (Art. 144)

German

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Beschwerden gegen das Erkenntnis eines Verwaltungsgerichtes, soweit der Beschwerdeführer durch das Erkenntnis in einem verfassungsgesetzlich gewährleisteten Recht oder wegen Anwendung einer gesetzwidrigen Verordnung, einer gesetzwidrigen Kundmachung über die Wiederverlautbarung eines Gesetzes (Staatsvertrages), eines verfassungswidrigen Gesetzes oder eines rechtswidrigen Staatsvertrages in seinen Rechten verletzt zu sein behauptet.
… (Art. 144)

Jurisdiction and Access

English

The Constitutional Court pronounces judgment on contraventions of international law in accordance with the provisions of a special Federal law. (Art. 145)3

German

Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Verletzungen des Völkerrechtes nach den Bestimmungen eines besonderen Bundesgesetzes. (Art. 145)

Education

English

(1) Save as provided otherwise in the following paragraphs, legislation and execution in the field of schooling and in the field of education in matters pertaining to pupil and student hostels are the business of the Federation. …
(6) … Admission to public school is open to all without distinction of birth, sex, race, estate, class, language and religion, and in other respects within the limits of the statutory requirements. The same applies analogously to kindergartens, day homes and student hostels.

(7a) The compulsory school attendance is at least nine years and also compulsory vocational school attendance exists. (Art. 14)

German

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung auf dem Gebiet des Schulwesens sowie auf dem Gebiet des Erziehungswesens in den Angelegenheiten der Schüler- und Studentenheime, soweit in den folgenden Absätzen nicht anderes bestimmt ist. …
(6) ... Öffentliche Schulen sind allgemein ohne Unterschied der Geburt, des Geschlechtes, der Rasse, des Standes, der Klasse, der Sprache und des Bekenntnisses, im Übrigen im Rahmen der gesetzlichen Voraussetzungen zugänglich. Das Gleiche gilt sinngemäß für Kindergärten, Horte und Schülerheime.

(7a) Die Schulpflicht beträgt zumindest neun Jahre und es besteht auch Berufsschulpflicht. (Art. 14)

Employment Rights and Protection

English

(1) The Federation has powers of legislation and execution in the following matters:

11. labour legislation in so far as it does not fall under Art. 12; … (Art. 10)

German

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

11. Arbeitsrecht, soweit es nicht unter Art. 12 fällt; … (Art. 10)

Employment Rights and Protection

English

(1) In the following matters legislation as regards principles is the business of the Federation, the issue of implementing laws and execution the business of the Länder:

6. labour legislation and the protection of workers and employees in so far as it is a matter of workers and employees engaged in agriculture and forestry.
… (Art. 12)

German

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung über die Grundsätze, Landessache die Erlassung von Ausführungsgesetzen und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

6. Arbeiterrecht sowie Arbeiter- und Angestelltenschutz, soweit es sich um land- und forstwirtschaftliche Arbeiter und Angestellte handelt.
... (Art. 12)

Equality and Non-Discrimination

English

(1) All nationals are equal before the law. Privileges based upon birth, sex, estate, class or religion are excluded. …
(2) The Federation, Länder and municipalities subscribe to the de-facto equality of men and women. Measures to promote factual equality of women and men, particularly by eliminating actually existing inequalities, are admissible.
… (Art. 7)

German

(1) Alle Staatsbürger sind vor dem Gesetz gleich. Vorrechte der Geburt, des Geschlechtes, des Standes, der Klasse und des Bekenntnisses sind ausgeschlossen. …
(2) Bund, Länder und Gemeinden bekennen sich zur tatsächlichen Gleichstellung von Mann und Frau. Maßnahmen zur Förderung der faktischen Gleichstellung von Frauen und Männern insbesondere durch Beseitigung tatsächlich bestehender Ungleichheiten sind zulässig.
… (Art. 7)

Judicial Protection

English

(1) The Constitutional Court pronounces on the unconstitutionality
1. of laws

c) when an application alleges direct infringement of personal rights through such unconstitutionality, if the law has become operative for the applicant without the delivery of a judicial decision or the issue of a ruling;
d) on application by an individual party to a suit decided by an ordinary court in first instance and claiming direct infringement of personal rights on grounds of application of an illegal ordinance, seeking legal remedy against such a decision;
… (Art. 140)

German

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Verfassungswidrigkeit
1. von Gesetzen

c) auf Antrag einer Person, die unmittelbar durch diese Verfassungswidrigkeit in ihren Rechten verletzt zu sein behauptet, wenn das Gesetz ohne Fällung einer gerichtlichen Entscheidung oder ohne Erlassung eines Bescheides für diese Person wirksam geworden ist;
d) auf Antrag einer Person, die als Partei einer von einem ordentlichen Gericht in erster Instanz entschiedenen Rechtssache wegen Anwendung eines verfassungswidrigen Gesetzes in ihren Rechten verletzt zu sein behauptet, aus Anlass eines gegen diese Entscheidung erhobenen Rechtsmittels;
… (Art. 140)

Judicial Protection

English

(1) The Constitutional Court pronounces on complaints against rulings by an administrative court insofar as the appellant alleges an infringement by the ruling of a constitutionally guaranteed right or the infringement of personal rights on grounds of an illegal ordinance, an illegal pronouncement on the republication of a law (State treaty), an unconstitutional law, or an unlawful State treaty. … (Art. 144)

German

(1) Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Beschwerden gegen das Erkenntnis eines Verwaltungsgerichtes, soweit der Beschwerdeführer durch das Erkenntnis in einem verfassungsgesetzlich gewährleisteten Recht oder wegen Anwendung einer gesetzwidrigen Verordnung, einer gesetzwidrigen Kundmachung über die Wiederverlautbarung eines Gesetzes (Staatsvertrages), eines verfassungswidrigen Gesetzes oder eines rechtswidrigen Staatsvertrages in seinen Rechten verletzt zu sein behauptet. … (Art. 144)

National Human Rights Bodies

English

(1) Everyone can lodge complaint with the Volksanwaltschaft [Office of the People’s Attorney] against alleged maladministration by the Federation, including its activity as a holder of private rights, in particular for alleged contravention of human rights, provided that they are affected by such maladministration and in so far as they do not or no longer have recourse to legal remedy. All such complaints must be investigated by the Volksanwaltschaft. The complainant shall be informed of the investigation’s outcome and what action, if necessary, has been taken.
(2) The Volksanwaltschaft is ex officio entitled to investigate its suspicions of maladministration by the Federation including its activity as a holder of private rights, in particular its suspicion of contraventions of human rights.
(3) For the protection and promotion of human rights it is incumbent on the Volksanwaltschaft and the commissions it appoints (Art. 148h para 3), within the sphere of administration of the Federation, including its activity as a holder of private rights,
1. to visit and examine the place of an incarceration [Freiheitsentziehung/deprivation of liberty],
2. to observe and also examine the conduct of authorities empowered to exercise direct administrative power and compulsion, and
3. to examine [or] visit facilities and programs for the disabled. … (Art. 148a)

German

(1) Jedermann kann sich bei der Volksanwaltschaft wegen behaupteter Missstände in der Verwaltung des Bundes einschließlich dessen Tätigkeit als Träger von Privatrechten, insbesondere wegen einer behaupteten Verletzung in Menschenrechten, beschweren, sofern er von diesen Missständen betroffen ist und soweit ihm ein Rechtsmittel nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht. Jede solche Beschwerde ist von der Volksanwaltschaft zu prüfen. Dem Beschwerdeführer sind das Ergebnis der Prüfung sowie die allenfalls getroffenen Veranlassungen mitzuteilen.
(2) Die Volksanwaltschaft ist berechtigt, von ihr vermutete Missstände in der Verwaltung des Bundes einschließlich dessen Tätigkeit als Träger von Privatrechten, insbesondere von ihr vermutete Verletzungen in Menschenrechten, von Amts wegen zu prüfen.
(3) Zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte obliegt es der Volksanwaltschaft und den von ihr eingesetzten Kommissionen (Art. 148h Abs. 3), im Bereich der Verwaltung des Bundes einschließlich dessen Tätigkeit als Träger von Privatrechten
1. den Ort einer Freiheitsentziehung zu besuchen und zu überprüfen,
2. das Verhalten der zur Ausübung unmittelbarer verwaltungsbehördlicher Befehls- und Zwangsgewalt ermächtigten Organe zu beobachten und begleitend zu überprüfen sowie
3. für Menschen mit Behinderungen bestimmte Einrichtungen und Programme zu überprüfen beziehungsweise zu besuchen. … (Art. 148a)

National Human Rights Bodies

English

(3) For the performance of its tasks in accordance with Art. 148a para 3 the Volksanwaltschaft is to set up commissions and establish a Menschenrechtsbeirats [Human Rights Advisory Board] for consultations. … (Art. 148h)

German

(3) Zur Besorgung der Aufgaben nach Art. 148a Abs. 3 hat die Volksanwaltschaft Kommissionen einzusetzen und einen Menschenrechtsbeirat zu ihrer Beratung einzurichten. … (Art. 148h)

Indigenous Peoples

English

(2) The Republic (Federation, Länder and municipalities) subscribe to its linguistic and cultural multiplicity having grown, expressed in the autochthonous ethnic groups. Language and culture, existence and preservation of these ethnic groups are to be respected, safeguarded and to be supported.
… (Art. 8)

German

(2) Die Republik (Bund, Länder und Gemeinden) bekennt sich zu ihrer gewachsenen sprachlichen und kulturellen Vielfalt, die in den autochthonen Volksgruppen zum Ausdruck kommt. Sprache und Kultur, Bestand und Erhaltung dieser Volksgruppen sind zu achten, zu sichern und zu fördern.
… (Art. 8)

Marriage and Family Life

English

(1) The Federation has powers of legislation and execution in the following matters:

7. … matters pertaining to personal status, including the registration of births, marriages and deaths, and change of name; … (Art. 10)

German

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

7. … Personenstandsangelegenheiten einschließlich des Matrikenwesens und der Namensänderung; … (Art. 10)

Marriage and Family Life

English

(2) Furthermore there is vested in him [The Federal President]—apart from the powers assigned to him in accordance with other provisions of this Constitution—authority:

d) on the petition of parents to declare illegitimate children legitimate.
… (Art. 65)

German

(2) Weiter stehen ihm - außer den ihm nach anderen Bestimmungen dieser Verfassung übertragenen Befugnissen - zu:

d) die Erklärung unehelicher Kinder zu ehelichen auf Ansuchen der Eltern.
… (Art. 65)

Participation in Public Life and Institutions

English

(3) Official designations can be applied in such a way as to indicate the sex of the officer holder. The same holds good for titles, academic degrees and descriptions of occupations.
… (Art. 7)

German

(3) Amtsbezeichnungen können in der Form verwendet werden, die das Geschlecht des Amtsinhabers oder der Amtsinhaberin zum Ausdruck bringt. Gleiches gilt für Titel, akademische Grade und Berufsbezeichnungen.
… (Art. 7)

Participation in Public Life and Institutions

English

(3) Every male national is liable to military service. Female nationals may render voluntary service in the Federal Army as soldiers and have the right to terminate such service.
… (Art. 9a)

German

(3) Jeder männliche Staatsbürger ist wehrpflichtig. Staatsbürgerinnen können freiwillig Dienst im Bundesheer als Soldatinnen leisten und haben das Recht, diesen Dienst zu beenden.
… (Art. 9a)

Political Rights and Association

English

(1) The Federation has powers of legislation and execution in the following matters:
7. … the right of association and assembly; … (Art. 10)

German

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:
7. … Vereins- und Versammlungsrecht; … (Art. 10)

Political Rights and Association

English

(1) The National Council is elected by the Federal people in accordance with the principles of proportional representation on the basis of equal, direct, personal, free and secret suffrage by men and women who have completed their sixteenth year of life on the day of election.
… (Art. 26)

German

(1) Der Nationalrat wird vom Bundesvolk auf Grund des gleichen, unmittelbaren, persönlichen, freien und geheimen Wahlrechtes der Männer und Frauen, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt.
… (Art. 26)

Political Rights and Association

English

(2) Entitled to vote in referenda is who possesses the suffrage to the National Council on the day of the referendum.
… (Art. 46)

German

(2) Stimmberechtigt bei Volksabstimmungen ist, wer am Abstimmungstag das Wahlrecht zum Nationalrat besitzt.
… (Art. 46)

Head of State

English

(1) The highest executive authorities are the Federal President, the Federal Ministers and the State Secretaries, and the members of the Land Governments.
… (Art. 19)

German

(1) Die obersten Organe der Vollziehung sind der Bundespräsident, die Bundesminister und Staatssekretäre sowie die Mitglieder der Landesregierungen.
… (Art. 19)

Head of State

English

(1) The Federal President is elected by the Federal people on the basis of equal, direct, personal, free and secret suffrage by men and women having suffrage to the National Council. If there is only one candidate, the election shall take place by way of referendum. Article 26 para 5 to 8 is to be applied accordingly.
(2) The candidate who polls more than half of all valid votes has been elected. If no such majority results, a second ballot takes place. Votes in this can validly be cast only for one of the two candidates who have polled the most votes in the first ballot.
(3) Only a person who is eligible to the National Council and has completed the thirty-fifth year of life on the day of the election can be elected Federal President. … (Art. 60)

German

(1) Der Bundespräsident wird vom Bundesvolk auf Grund des gleichen, unmittelbaren, persönlichen, freien und geheimen Wahlrechtes der zum Nationalrat wahlberechtigten Männer und Frauen gewählt; stellt sich nur ein Wahlwerber der Wahl, so ist die Wahl in Form einer Abstimmung durchzuführen. Art. 26 Abs. 5 bis 8 ist sinngemäß anzuwenden.
(2) Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte aller gültigen Stimmen für sich hat. Ergibt sich keine solche Mehrheit, so findet ein zweiter Wahlgang statt. Bei diesem können gültigerweise nur für einen der beiden Wahlwerber, die im ersten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten haben, Stimmen abgegeben werden.
(3) Zum Bundespräsidenten kann nur gewählt werden, wer zum Nationalrat wählbar ist und am Wahltag das 35. Lebensjahr vollendet hat. … (Art. 60)

Government

English

(1) The Federal Chancellor, the Vice-Chancellor and the other Federal Ministers are entrusted with the highest administrative business of the Federation in so far as this is not assigned to the Federal President. They constitute as a body the Federal Government under the chairmanship of the Federal Chancellor.
… (Art. 69)

German

(1) Mit den obersten Verwaltungsgeschäften des Bundes sind, soweit diese nicht dem Bundespräsidenten übertragen sind, der Bundeskanzler, der Vizekanzler und die übrigen Bundesminister betraut. Sie bilden in ihrer Gesamtheit die Bundesregierung unter dem Vorsitz des Bundeskanzlers.
… (Art. 69)

Government

English

(1) The Federal Chancellor and, on his recommendation, the other members of the Federal Government are appointed by the Federal President. No recommendation is requisite to the dismissal of the Federal Chancellor or the whole Federal Government; the dismissal of individual members of the Federal Government ensues on the recommendation of the Federal Chancellor. The appointment of the Federal Chancellor or the whole Federal Government is countersigned by the newly appointed Federal Chancellor; dismissal requires no countersignature.
(2) Only persons eligible for the National Council can be appointed Federal Chancellor, Vice-Chancellor, or Federal Minister; members of the Federal Government need not belong to the National Council.
… (Art. 70)

German

(1) Der Bundeskanzler und auf seinen Vorschlag die übrigen Mitglieder der Bundesregierung werden vom Bundespräsidenten ernannt. Zur Entlassung des Bundeskanzlers oder der gesamten Bundesregierung ist ein Vorschlag nicht erforderlich; die Entlassung einzelner Mitglieder der Bundesregierung erfolgt auf Vorschlag des Bundeskanzlers. Die Gegenzeichnung erfolgt, wenn es sich um die Ernennung des Bundeskanzlers oder der gesamten Bundesregierung handelt, durch den neubestellten Bundeskanzler; die Entlassung bedarf keiner Gegenzeichnung.
(2) Zum Bundeskanzler, Vizekanzler oder Bundesminister kann nur ernannt werden, wer zum Nationalrat wählbar ist; die Mitglieder der Bundesregierung müssen nicht dem Nationalrat angehören.
… (Art. 70)

Legislature

English

The legislative power of the Federation is exercised by the National Council jointly with the Federal Council. (Art. 24)

German

Die Gesetzgebung des Bundes übt der Nationalrat gemeinsam mit dem Bundesrat aus. (Art. 24)

Legislature

English

(1) The National Council is elected by the Federal people in accordance with the principles of proportional representation on the basis of equal, direct, personal, free and secret suffrage by men and women who have completed their sixteenth year of life on the day of election.

(4) Eligible for election are those being entitled to vote for the National Council, who are in the possession of the Austrian nationality on the key date and have completed their eighteenth year of life on the day of election.
… (Art. 26)

German

(1) Der Nationalrat wird vom Bundesvolk auf Grund des gleichen, unmittelbaren, persönlichen, freien und geheimen Wahlrechtes der Männer und Frauen, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt.

(4) Wählbar sind die zum Nationalrat Wahlberechtigten, die am Stichtag die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen und am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben.
… (Art. 26)

Legislature

English

(1) Pursuant to the following provisions, the Länder represented in the Federal Council in proportion to the number of nationals in each Land.
(2) The Land with the largest number of citizens delegates twelve members, every other Land as many as the ratio in which its nationals stand to those in the first-mentioned Land, with remainders which exceed half the coefficient counting as full. Every Land is however entitled to a representation of at least three members. A substitute will be appointed for each member.
... (Art. 34)

German

(1) Im Bundesrat sind die Länder im Verhältnis zur Bürgerzahl im Land gemäß den folgenden Bestimmungen vertreten.
(2) Das Land mit der größten Bürgerzahl entsendet zwölf, jedes andere Land so viele Mitglieder, als dem Verhältnis seiner Bürgerzahl zur erstangeführten Bürgerzahl entspricht, wobei Reste über die Hälfte der Verhältniszahl als voll gelten. Jedem Land gebührt jedoch eine Vertretung von wenigstens drei Mitgliedern. Für jedes Mitglied wird ein Ersatzmitglied bestellt.
… (Art. 34)

Legislature

English

(1) The members of the Federal Council and their substitutes are elected by the Diets for the duration of their respective legislative periods in accordance with the principle of proportional representation but at least one seat must fall to the party having the second largest number of seats in a Diet or, should several parties have the same number of seats, the second highest number of votes at the last election to the Diet. When the claims of several parties are equal, the issue shall be decided by lot.
… (Art. 35)

German

(1) Die Mitglieder des Bundesrates und ihre Ersatzmitglieder werden von den Landtagen für die Dauer ihrer Gesetzgebungsperiode nach dem Grundsatz der Verhältniswahl gewählt, jedoch muss wenigstens ein Mandat der Partei zufallen, die die zweithöchste Anzahl von Sitzen im Landtag oder, wenn mehrere Parteien die gleiche Anzahl von Sitzen haben, die zweithöchste Zahl von Wählerstimmen bei der letzten Landtagswahl aufweist. Bei gleichen Ansprüchen mehrerer Parteien entscheidet das Los.
… (Art. 35)

Property, Inheritance and Land Tenure

English

(1) The Federation has powers of legislation and execution in the following matters:

6. civil law affairs, including the rules relating to economic association but excluding regulations which render real property transactions, legal acquisition on death by individuals outside the circle of legal heirs not excepted, with aliens and transactions in built-up real property or such as is earmarked for development subject to restrictions by the administrative authorities; …
(2) In Federal laws on the right of succession to undivided farm estate as well as in Federal laws promulgated in accordance with para 1 sub para 10 above Land legislatures can be empowered to issue implementing provisions with respect to individual provisions which must be specifically designated. The provisions of Art. 15 para 6 shall be analogously applied to these Land laws. Execution of the implementing laws issued in such cases lies with the Federation, but the enabling ordinances, in so far as they relate to the implementing provisions of the Land law, need foregoing agreement with the Land government concerned.
… (Art. 10)

German

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

6. Zivilrechtswesen einschließlich des wirtschaftlichen Assoziationswesens, jedoch mit Ausschluss von Regelungen, die den Grundstücksverkehr für Ausländer und den Verkehr mit bebauten oder zur Bebauung bestimmten Grundstücken verwaltungsbehördlichen Beschränkungen unterwerfen, einschließlich des Rechtserwerbes von Todes wegen durch Personen, die nicht zum Kreis der gesetzlichen Erben gehören; ...
(2) In Bundesgesetzen über das bäuerliche Anerbenrecht sowie in den nach Abs. 1 Z 10 ergehenden Bundesgesetzen kann die Landesgesetzgebung ermächtigt werden, zu genau zu bezeichnenden einzelnen Bestimmungen Ausführungsbestimmungen zu erlassen. Für diese Landesgesetze sind die Bestimmungen des Art. 15 Abs. 6 sinngemäß anzuwenden. Die Vollziehung der in solchen Fällen ergehenden Ausführungsgesetze steht dem Bund zu, doch bedürfen die Durchführungsverordnungen, soweit sie sich auf die Ausführungsbestimmungen des Landesgesetzes beziehen, des vorherigen Einvernehmens mit der betreffenden Landesregierung.
… (Art. 10)

Property, Inheritance and Land Tenure

English

(1) In the following matters legislation as regards principles is the business of the Federation, the issue of implementing laws and execution the business of the Länder:

3. land reform, in particular land consolidation measures and resettlement;
… (Art. 12)

German

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung über die Grundsätze, Landessache die Erlassung von Ausführungsgesetzen und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:

3. Bodenreform, insbesondere agrarische Operationen und Wiederbesiedelung;
… (Art. 12)

Public Institutions and Services

English

(1) In the following matters legislation as regards principles is the business of the Federation, the issue of implementing laws and execution the business of the Länder:
1. social welfare; population policy in so far as it does not fall under Art. 10; public social and welfare establishments; maternity, infant and adolescent welfare; … (Art. 12)

German

(1) Bundessache ist die Gesetzgebung über die Grundsätze, Landessache die Erlassung von Ausführungsgesetzen und die Vollziehung in folgenden Angelegenheiten:
1. Armenwesen; Bevölkerungspolitik, soweit sie nicht unter Art. 10 fällt; Volkspflegestätten, Mutterschafts-, Säuglings- und Jugendfürsorge; ... (Art. 12)

Public Institutions and Services

English

(3) Federation, Länder and municipalities have to aim at the equal status of women and men in the budgeting. (Art. 13)

German

(3) Bund, Länder und Gemeinden haben bei der Haushaltsführung die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern anzustreben. (Art. 13)

Public Institutions and Services

English

(8) In the management of the Federal budgets the principles of striving for efficiency, mainly under respect of the goal of equal treatment of women and men, transparency, efficiency and a true picture of the financial situation of the Federation as much as possible are to be respected.
(9) The more detailed provisions as to the preparation of the Federal Finance Frame Act, the Federal Finance Act and as to the other management of the Federal household shall be settled in conformity with uniform principles in accordance with the provisions of para 8 by Federal law. The latter shall in particular prescribe:
1. the measures for an administration striving for efficiency, especially also under respect of the goal of equal treatment of women and men;
… (Art. 51)

German

(8) Bei der Haushaltsführung des Bundes sind die Grundsätze der Wirkungsorientierung insbesondere auch unter Berücksichtigung des Ziels der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern, der Transparenz, der Effizienz und der möglichst getreuen Darstellung der finanziellen Lage des Bundes zu beachten.
(9) Die näheren Bestimmungen über die Erstellung des Bundesfinanzrahmengesetzes, des Bundesfinanzgesetzes und über die sonstige Haushaltsführung des Bundes sind nach einheitlichen Grundsätzen entsprechend den Bestimmungen des Abs. 8 durch Bundesgesetz zu treffen. In diesem sind insbesondere zu regeln:
1. die Maßnahmen für eine wirkungsorientierte Verwaltung insbesondere auch unter Berücksichtigung des Ziels der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern;
… (Art. 51)

Status of International Law

English

(1) The Federation and the Länder may conclude agreements among themselves about matters within their respective sphere of competence. The conclusion of such agreements in the name of the Federation is, depending on the subject, incumbent on the Federal Government or the Federal Ministers. Agreements which are to be binding also on the authorities of the Federal legislature can be concluded by the Federal Government only with the approval of the National Council. Art. 50 para 3 shall by analogy be applied to such resolutions of the National Council; they shall be published in the Bundesgesetzblatt [Federal Law Gazette].
(2) Agreements between the Länder can only be made about matters pertaining to their autonomous sphere of competence and must without delay be brought to the Federal Government’s knowledge.
(3) The principles of international law concerning treaties shall apply to agreements within the meaning of para 1 above. The same holds good for agreements within the meaning of para 2 above save as provided otherwise by corresponding constitutional laws of the Länder in question. (Art. 15a)

German

(1) Bund und Länder können untereinander Vereinbarungen über Angelegenheiten ihres jeweiligen Wirkungsbereiches schließen. Der Abschluss solcher Vereinbarungen namens des Bundes obliegt je nach dem Gegenstand der Bundesregierung oder den Bundesministern. Vereinbarungen, die auch die Organe der Bundesgesetzgebung binden sollen, dürfen nur von der Bundesregierung mit Genehmigung des Nationalrates abgeschlossen werden, wobei Art. 50 Abs. 3 auf solche Beschlüsse des Nationalrates sinngemäß anzuwenden ist; sie sind im Bundesgesetzblatt kundzumachen.
(2) Vereinbarungen der Länder untereinander können nur über Angelegenheiten ihres selbständigen Wirkungsbereiches getroffen werden und sind der Bundesregierung unverzüglich zur Kenntnis zu bringen. (3) Die Grundsätze des völkerrechtlichen Vertragsrechtes sind auf Vereinbarungen im Sinne des Abs. 1 anzuwenden. Das Gleiche gilt auch für Vereinbarungen im Sinne des Abs. 2, soweit nicht durch übereinstimmende Verfassungsgesetze der betreffenden Länder anderes bestimmt ist. (Art. 15a)

Status of International Law

English

(1) In matters within their own sphere of competence the Länder can conclude treaties with states, or their constituent states, bordering on Austria.

(3) Treaties concluded by a Länder in accordance with para 1 above shall be revoked upon request by the Federal Government. If a Länder does not duly comply with this obligation, competence in the matter passes to the Federation.
(4) The Länder are bound to take measures which within their autonomous sphere of competence become necessary for the implementation of international treaties; should a Länder fail to comply punctually with this obligation, competence for such measures, in particular for the issue of the necessary laws, passes to the Federation. A measure taken by the Federation pursuant to this provision, in particular the issue of such a law or the issue of such an ordinance becomes invalid as soon as the Land has taken the requisite action.
… (Art. 16)

German

(1) Die Länder können in Angelegenheiten, die in ihren selbständigen Wirkungsbereich fallen, Staatsverträge mit an Österreich angrenzenden Staaten oder deren Teilstaaten abschließen.

(3) Auf Verlangen der Bundesregierung sind Staatsverträge nach Abs. 1 vom Land zu kündigen. Kommt ein Land dieser Verpflichtung nicht rechtzeitig nach, so geht die Zuständigkeit dazu auf den Bund über.
(4) Die Länder sind verpflichtet, Maßnahmen zu treffen, die in ihrem selbständigen Wirkungsbereich zur Durchführung von Staatsverträgen erforderlich werden; kommt ein Land dieser Verpflichtung nicht rechtzeitig nach, so geht die Zuständigkeit zu solchen Maßnahmen, insbesondere zur Erlassung der notwendigen Gesetze, auf den Bund über. Eine gemäß dieser Bestimmung vom Bund getroffene Maßnahme, insbesondere ein solcherart erlassenes Gesetz oder eine solcherart erlassene Verordnung, tritt außer Kraft, sobald das Land die erforderlichen Maßnahmen getroffen hat.
… (Art. 16)

Status of International Law

English

The Constitutional Court pronounces whether state treaties are contrary to law. … (Art. 140a)

German

Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Rechtswidrigkeit von Staatsverträgen. … (Art. 140a)

Status of International Law

English

The Constitutional Court pronounces judgment on contraventions of international law in accordance with the provisions of a special Federal law. (Art. 145)

German

Der Verfassungsgerichtshof erkennt über Verletzungen des Völkerrechtes nach den Bestimmungen eines besonderen Bundesgesetzes. (Art. 145)

1

Federal Constitutional Law of Austria 1920, as amended to 2013 (English). According to Art. 8: (1) "German is the official language of the Republic without prejudice to the rights provided by Federal law for linguistic minorities.” Note that the Austrian Constitution specifically refers to other laws of constitutional status, but these laws are not reviewed within the limited scope of this database. According to Art. 149: (1) "In addition to the present law, the following laws, with the modifications necessitated by this law, shall within the meaning of Art. 44 para 1 be regarded as constitutional law: Basic Law of 21 December 1867, RGBl. Subpara 142, on the general rights of nationals in the kingdoms and Länder represented in the Council of the Realm; Law of 27. October 1862, RGBl. Subpara 88, on protection of the rights of the home; Resolution of the Provisional National Assembly of 30. October 1918, StGBl. Subpara 3; Law of 3. April 1919, StGBl. Subpara 209, respecting the banishment and expropriation of the House of Hapsburg-Lorraine; Law of 3. April 1919. StGBl. Subpara 211, on the abolition of the nobility, the secular orders of chivalry, male and female, and of certain titles and dignities; Section V of Part III of the Treaty of Saint-Germain of 10. September 1919, StGBl. Subpara 303 of 1920. …”

2

Federal Constitutional Law of Austria 1920, as amended to 2013 (German), available in HeinOnline World Constitutions Illustrated Library (2016).
Links to all sites last visited 2 March 2016

3

For other relevant provisions on jurisdiction and access to the Austrian Constitutional Court, refer also to Articles 137, 138a, 139, 139a, 140a, 141, 142, 143.